Lernen mit digitalen Karteikarten

Bild von OSU Archives (Flickr)

Das Lernen mit Karteikarten ist nur nur im Sprachunterricht sinnvoll, sondern kann in verschiedenen Fächern eingesetzt werden. Es gibt einige (kostenlose) Webangebote für das Lernen mit Karteikarten (Flashcards). Häufig wird passend zum zum Webangebot eine Mobile-App angeboten, damit auch auf dem persönlichen, mobilen Gerät gelernt und geübt werden kann.

Im Unterricht ist aber nicht nur das Lernen mit vorgefertigten Karten sinnvoll. Als besonders gewinnbringend erachte ich es, wenn Schüler/innen zu bestimmten Themen eigene Karten(sätze) gestalten und weitergeben. Gerade das Austüfteln und Formulieren von sinnvollen Fragen ist ein sehr gewinnbringender Prozess: Wie kann ich gehaltvolle Fragen stellen, die differenzierte und eindeutige Antworten liefern?
Ideen für die Erarbeitung und das Lernen mit Karteikarten:

  • Für die Repetition eines Geschichtsthemas formulieren alle Schüler/innen einige Wissensfragen (zu einem bestimmten Bereich des Themas). Alle Karten der Schüler/innen werden zu einem Lernset zusammengeführt und kann dann von den einzelnen Schüler/innen zur Repetition verwendet werden.
  • Schüler/innen formulieren Verständnisfragen zu einem gelesenen Text. Die Fragen können durch die Mitschüler/innen gelöst werden.
  • Es können mathematische oder geometrische Aufgaben erfasst und gelernt werden (z.B. Benennung von geometrischen Körpern)

Bevor eine Lehrperson ein Online-Angebot zum Karteikarten-Lernen in der Klasse einführt, muss sie sich klar werden, welche Features vorhanden sein müssen. Als Kriterien für die Auswahl könnten u.a. untenstehende Punkte dienen.

Kritierien zur Auswahl von Digitalen Karteikästen

Wilde, unstrukturierte Sammlung:

  • Verfügbarkeit der Karten via Web / via Mobile App
  • Lernen der Karten online / offline
  • Preis des Angebotes
  • Einfachheit der Erstellung von Karteikarten
  • Einfachheit der Verwaltung einzelner Karten und Kartensets
  • Freigeben von Karten für bestimmte Benutzer (nicht öffentlich)
  • Öffentliche Freigabe von Karten (zum Lernen ohne Login)
  • Vorhandensein von Kartensets zu Lehrmitteln (z.B. Envol)
  • Verwenden und anpassen öffentlicher Kartensets für eigene Bedürfnisse
  • Verwalten einer eigenen Klasse / Gruppe (Kartensets zuweisen, Lernerfolg überprüfen u.ä.)
  • Gestaltungsmöglichkeiten der Karten (Aussehen, Bild, Audio)
  • Bilder in Karteikarten: Auswahl vorhanden? Eigene Bilder hochladen möglich?
  • Audio in Sprachlernkarten: Sprachsynthese der Texte (in den gewünschten Sprachen)
  • Eigene Audiodateien einfügen (und teilen) via Webinterface / via Mobile App

Hier mal eine Auswahl von Angeboten mit denen ich mich seit längerer Zeit befasst habe. Die vier erstgenannten haben dabei auf mich einen wirklich guten Eindruck gemacht:

 

Quizlet
Der beste Weg um Sprachen, Vokabeln und alles Andere zu lernen

http://quizlet.com/
Quizlet ist die grösste Lernkarten- und Lernspiel- Webseite mit mehr als 7 Millionen kostenlosen Lernkarten, die alle möglichen Fächer abdecken. Es ist der beste Ort, um Lernspiele zu spielen und um Vokabeln und Wissen aus allen Lernbereichen zu üben.
Zusatzinfos: Kostenlos, viele (kostenpflichtige) Mobile Apps für iOS/Android/Win7/…

 

Remme (Remember me)
Lerne in der halben Zeit!

http://www.remme.com/
Lernen mittels Karteikarten der Remme Lernkartei. Der Vokabeltrainer lässt Sie z.B. schnell und einfach Sprachen lernen.
Karteikarten inkl. eigener Bilder und eigenem Audio
Zusatzinfos: Kostenloses Grundfunktionalitäten, Mobile App für iOS

 

card2brain.ch
Klick dich schlau.

http://card2brain.ch/
Auf der Onlinelernplattform card2brain.ch hast du die Möglichkeit, eigene Lernkarten einfach zu erstellen und spielerisch zu lernen. card2brain.ch ist nach dem bekannten «5-Fächer System» aufgebaut, kostenlos und für alle frei zugänglich.
Zusatzinfos: Kostenlos, Mobile Apps für iOS/Android vorhanden

 

Ediscio
Karteikarten online – Erstellen, Lernen und Teilen

http://www.ediscio.de/
Lernkartei-System mit vielen Möglichkeiten zur Gestaltung der Karteikarten (WYSIWYG-Editor). Einbindung von Bildern und eigenem Audio (MP3) möglich. Lehreraccount mit Klassenverwaltungstools.
Zusatzinfos: Eingeschränkte Gratis-Version, Mobile-Website (nur Pro-User)

 

ichlerneonline.de
mit Karteikarten online lernen

http://www.ichlerneonline.de/
Hier kannst du online mit Karteikarten lernen. * Schreibe eigene Karteikarten und lerne nach dem 5-Fächer-Prinzip * Gebe die Antworten beim Lernen per Tastatur ein. Ausprobieren * Füge Formeln und Bilder auf den Karteikarten ein. * Füge Sonderzeichen, wie z.B. Chinesische Schrift ein. * Drucke deine Karteikarten aus. * Lerne Karteikarten zusammen mit anderen Mitgliedern in Lerngruppen.
Zusatzinfos: Kostenlos, kein spezieller Mobile-Zugang

 

Internet-Voci
Dein persönlicher Trainer für das Vocabulaire!

http://www.internet-voci.ch/
Mit dem Voci-Trainer optimierst du das Lernen der Wörter und Ausrücke für den Fremdsprachen-Unterricht. Mit dem Karteikasten-Prinzip wiederholst du die einzelnen Wörter nur so oft, bis du sie weisst und richtig schreibst. Die Lernwörter deines Sprachbuches sind bereits eingegeben und du kannst sofort mit dem Lernen beginnen! Die folgenden Bücher sind bereits (teilweise) eingegeben: Bonne Chance / Envol 5, 6 / Ready for English 1, 2, 3 / Non Stop English 1, 2
Zusatzinfos: Kostenlos, kein Mobile-Zugang

 

Vocitrainer
Die einfachste Art, Voci zu lernen

http://www.vocitrainer.ch/
Zusatzinfos: Kostenlos (Werbeeinblendungen), kein spezieller Mobile-Zugang

 

Pauker

http://pauker.sourceforge.net/?lang=de
komplett freie Java-Lernanwendung, funktioniert auch ohne Internet-Verbindung.
Zusatzinfos: kein Online-Angebot


Ich bin übrigens immer noch auf der Suche nach einem Angebot, bei dem sich eigene Sprachaufnahmen einbinden und auch weitergeben lassen. Einige Angebote lassen Spracheingaben via iPhone zu. Diese verbleiben aber stets lokal auf dem eigenen Gerät.
Kennst du ein Tool, das Bild, Text und eigene Sprachaufnahmen einbinden und teilen kann? Für Hinweise bin ich dankbar.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

6 Gedanken zu „Lernen mit digitalen Karteikarten

  1. Mit Anki http://ankisrs.net/ kann man all die oben genannten Dinge machen. Ist kostenlos und gibt es auch als App – Android ist
    kostenlos, Mac-App kostet allerdings was.

  2. Guten Tag Herr Stierli

    Für meine Masterarbeit zum Thema „Die Lernkartei behauptet sich über 40 Jahre und macht auch vor dem digitalen Zeitalter nicht halt“ (=Arbeitstitel) suche ich nach Hintergrundinformationen zum Fünf-Fächer-System von Sebastian Leitner. Habe schon einiges an Literatur gefunden doch in den meisten Fällen stützen sich die Autoren auf die Wikipedia- Infos zur Lernkartei ab. Haben Sie eventuell mehr/andere Informationen zum lerntheoretischen Hintergrund des Systems?
    Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen.
    Freundliche Grüsse
    Lukas Schmid

Kommentare sind geschlossen.